Donnerstag, 26. Januar 2012

Projekt "Brücken 2012" #1

Soooo, sechs Projekte waren also scheinbar immer noch nicht genug*grins*, da hab ich noch so ein tolles Projekt bei Barbara gesehen, nämlich Brücken 2012.

Das Gute daran ist, dass man auch Archiv-Fotos benutzen kann. Denn ich hab schon so einige Brücken fotografiert, so dass das Projekt dieses Jahr noch leicht zu schaffen ist.

Als erste Brücke zeige ich Euch meine absolute Lieblingsbrücke, nämlich Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke, die Müngstener Brücke. Sie verbindet die beiden Städte Solingen und Remscheid miteinander und führt in 107m Höhe über die Wupper.
Sie eignet sich zu jeder Jahreszeit und von allen möglichen Positionen als tolles Fotomotiv.
Glücklicherweise wird sie in den nächsten Jahren saniert und nicht durch eine neue Betonbrücke ersetzt, was für uns Bergische wahrscheinlich das Allerletzte gewesen wäre!!!
Hier seht Ihr das Foto, das ich auch als Favicon, bzw. Icon benutze:


Zuerst hatte ich gedacht, ich nehme nur diese einzige Brücke als Motiv für das Projekt, aber das ist wahrscheinlich nicht der Sinn der Sache.
Also hab ich mir überlegt, dass ich Euch aber trotzdem diese tolle Brücke öfters zeigen möchte. Das heißt, hin und wieder werde ich mal ein paar Fotos hier einstellen, so ganz ohne Projekt*zwinker*

Liebe Grüße
little.point Claudia


Kommentare:

  1. Einen wirklich imposanten ersten beitrag hast du nun gebracht. Klasse. Und es ist auch nicht schlimm, die gleiche Brücke öfter zu zeigen, ich hab auch so eine Lieblingsbrücke ;-) Herzlichen dank Claudia, für deinen Beitrag, mit herzlichen Grüßen Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Barbara, für´s Anschauen.
      Welche ist denn Deine Lieblingsbrücke?

      LG
      little.point Claudia

      Löschen
  2. Liebe Claudia,
    das ist wirklich eine schöne Brücke, die man so bei uns nicht oft sieht, eher aus Bildern vom fernen Amerika. :)
    Noch schöner ist natürlich, dass trotz Sparzwang/wut restauriert und nicht billig neu gebaut wird!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moni, das war wirklich ein Akt hier wegen der Sanierung der Brücke. Zuerst stritten sich die Städte mit der Bahn, wer denn dafür zuständig sei, dann musste sie für den kompletten Zugverkehr gesperrt werden, weil erst Gutachten erstellt werden mussten, von wegen Standfestigkeit und so. Dann wurde ein bisschen gemacht, und sie wurde für den Personenverkehr wieder frei gegeben. Leider hatte man bei der Gewichtsberechnung nur die LEEREN Personenzüge berechnet*hahaha*
      Na ja, jedenfalls gibt´s jetzt ein Happy End. Die Bahn saniert für ca. 30 Millionen! Aber der Güterverkehr und die schweren Dampfloks, die beim Brückenfest immer drüberfuhren, die dürfen auch nach der Sanierung nicht mehr!
      Aber das ist das kleinere Übel, denke ich!
      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      Löschen
  3. Liebe Claudia,

    das ist eine außergewöhnliche Brückenkonstruktion, die auch ich eher in Amerika vermuten würde. Das sieht sehr schön aus. Allerdings würde ich wahrscheinlich beim Rüberfahren die Augen zumachen und beten.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find die Konstruktion gar nicht so außergewöhnlich, aber das liegt wohl daran, dass ich so oft da hin fahre zum Wandern, Schauen, Fotografieren, Relaxen, usw.
      Als Kind bin ich jede Woche mit meiner Mutter da drüber gefahren, weil meine Oma in Remscheid wohnte und wir sie immer besucht haben. Deshalb gehört die Brücke für mich einfach dazu!
      Jetzt fahr ich nicht mehr drüber, weil man mit dem Auto ja schneller in Remscheid ist, aber meine Tochter fährt hin und wieder mit dem Zug.
      Es ist wirklich nicht schlimm!
      Und die Aussicht auf die Wupper und die umliegenden Wälder ist einfach schön!

      LG
      little.point Claudia

      Löschen
  4. Hallo Claudia,
    Die Geschichte der Müngstner Brücke habe ich auch verfolgt und ... tja ... eigentlich nur noch laut lachen können. Irgendwie Schilda.
    Etwas besonders allerdings ist die Brücke schon, wenn man an die Entstehungsgeschichte und die Angst des Baumeisters denkt.
    Übrigens, schau mal hier: http://woga01.wordpress.com/2011/05/02/fr-eisenbahnfreunde/
    Liebe Grüße
    Wolfgang
    Ps. Dann will ich doch noch einmal auf diesem Wege mein Glück versuchen.

    AntwortenLöschen
  5. Siehe da, du hattest recht, über Windows ließ es sich bewerkstelligen. Schon seltsam.
    Na, dann weis ich beim nächsten Versuch Bescheid. Übrigens, deine Norwegenfotos ließen viele Erinnerungen wach werden. Sehr schöne Fotos, die bei mir leider fast nur noch aus der Papierzeit stammen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, Wolfgang, dass es geklappt hat. Weiß der Geier, warum das bei manchen so ist............
      Übrigens stimmen bei meinem Blog auch die Uhrzeiten der Kommentare nicht.Ich hab schon alles ausprobiert, aber ich krieg´s einfach nicht hin. Wenn ich mal ganz viel Zeit hab*grins*, dann such ich mal das Blogger-Forum durch, ob ich eine Lösung dafür finde. Aber da es nicht ganz so wichtig ist, hat das auch noch etwas Zeit.
      Und Norwegen-Fan bist Du also auch?
      Soll ich Dir mal ne lange Nase machen*zwinker*? Mitte Juli geht´s wieder hin, und zwar diesmal endgültig zum Nordkapp*ganzdollfreu*
      LG
      little.point Claudia

      Löschen
  6. Letztes Jahr war ich im strömenden Regen bei der Müngstener Brücke - selbst dann ist sie noch ein tolles Fotomotiv! ;)

    Sehr interessantes Projekt .... wenn ich nicht schon so viele hätte und langsam den Überblick verlieren würde ...

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, unsere Müngstener Brücke ist zu jeder Zeit ein tolles Fotomotiv. Wenn ich irgendwann mal dazu komme, mache ich ne eigene Seite nur ganz allein für die alte Dame!
      Aber, Du sagst es, die vielen Projekte.......abgesehen von den Foto-Projekten hier hab ich ja auch sonst noch etwas zu tun*grins*
      Danke, dass Du vorbeigeschaut hast.
      LG
      little.point Claudia

      Löschen