Sonntag, 19. Februar 2012

Sonne im Honigglas

Als letzten Sonntag das Honigglas auf unserem Frühstückstisch von der Sonne durchflutet wurde, musste ich einfach ein Foto machen. Gut, dass der Honig von den Golan-Höhen etwas zähflüssiger war, so dass er mir nicht vom Brötchen tropfte, während ich die beste Einstellung für das Foto suchte.
Da dieses Glas so niedlich klein ist und ich das Etikett so schön finde, werde ich es verwahren. Mal schauen, für was es sich eignet.
Wär ich ja selbst auf den Golan-Höhen gewesen, hätt ich bestimmt etwas Sand oder Erde mitgebracht, die könnt ich jetzt da hinein tun. Aber so.....na ja, es wird auf jeden Fall verwahrt.

Liebe Grüße
little.point Claudia

Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    das ist ja ein super-Foto geworden. Könnte auch von innen beleuchtet sein. hehe

    Vielen Dank für deinen Kommentar. Über die vielen unterschiedlichen Meinungen habe ich mich riesig gefreut. Sehnsucht nach Sommer hatte ich allerdings schon mindestens eine Woche. hahaha

    Anbei noch eine kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post?

    wieczorama fotoblog

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes Spiel mit dem Licht, das das Honigglas inklusive Inhalt wirklich sehr interessant wirken läßt :)
    Klasse finde ich auch das Bokeh, das dem ganzen nochmal eine ganz besondere Stimmung gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für den lieben Kommentar.
      Manche Dinge sind einfach durch Zufall so toll!
      Man muss sie dann nur halt sehen UND fotografieren*grins*

      Löschen
    2. Ja, das stimmt, am besten IMMER die Kamera dabei haben ;)

      Löschen
  3. Ist da ein Lämpchen drin ??? :-) Sieht aus als ob du ein Glas mit Innenbeleuchtung daraus gemacht hast ;-) Sieht stark aus.
    Wir hätten auch Sand und ... Steine mitgenommen. Immer das gleiche.

    PS. Hab jede Menge Probleme bei dir einen Kommentar los zu werden, seltsam.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS Lämpchen hieß einfach nur SONNE!!!
      Tut mir echt Leid, dass Du beim Kommentieren solche Probleme hier hast.Geht´s jetzt auch mit dem Internet Explorer nicht mehr???

      Trotzdem ganz liebe Grüße
      little.point Claudia

      PS: Danke, dass Du´s trotz der Probleme versuchst!

      Löschen
  4. Ein wunderbares Honiglicht!
    Ich schleppe auch aus jedem Winkel der Erde Steine oder Sand nach Hause *lol*
    Steinreiche Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe in den 90ern aus etwa 100 verschiedensten Orten der Welt (bekannten Ferienorten, Inseln etc.) Sand und Steine gesammelt,
      resp. organisiert. Kann welche abgeben, Du musst halt einige Orte angeben, die dich interessieren. Ernst.

      Löschen
  5. *lach*das kann ich mir denken, wo Deine Seite doch "nur" von Steinen handelt*grins*
    LG
    little.point Claudia

    AntwortenLöschen