Montag, 2. April 2012

März-Blick auf die Baustelle

Obwohl die Arbeiter sehr fleißig sind (12-Stunden-Tag, 6-Tage-Woche!!!), sieht man als Laie mittlerweile nur noch, dass Dreck abgetragen wird! Schutt kann man das kaum noch nennen, weil der fast gar nicht mehr zu sehen ist. Einzelheiten erkennt man auch kaum noch, mit Ausnahme dieser winzigen Stückchen wie z.B. das kleine Stückchen grüne Farbe links unten. Es stammt vielleicht vom ehemaligen Parkdeck GRÜN?!
Mittlerweile sieht man aber, dass der Neumarkt sogar doppelstöckig untertunnelt war. Und es ist eine lange Mauer zum Vorschein gekommen, wahrscheinlich eine Stützmauer des Parkhauses?!
Wir sind gespannt, wann die Aufräum-Arbeiten fertig sind, und die Bauarbeiten an dem neuen Einkaufszentrum beginnen.

Liebe Grüße
little.point Claudia

Kommentare:

  1. Da habt ihr ja regelmäßigs Theater voll im Blick.
    Und geregelten Staub wohl auch...

    AntwortenLöschen
  2. Wir wohnen Gott sei Dank gar nicht soooo nah dran, dass wir hier soooo viel Staub mitkriegen. Aber unser Blick ist komplett frei, zumindest solange noch nicht allzu viel Laub auf den Bäumen ist. In ein paar Tagen/Wochen können wir von uns aus wohl nichts mehr sehen, oder nur noch einen ganz kleinen Ausschnitt.
    Die direkten Anwohner (z.B. in dem kleinen Fachwerkhäuschen direkt unterhalb der Baustelle oder direkt gegenüber der Baustelle oder oben gegenüber auf der anderen Seite des Neumarktes) tun mir Leid. Der Krach der Bagger und Lastwagen und dazu der permanente Staub, das würd mich fertig machen.
    Du siehst, wir haben echt Glück. Vom Krach kriegen wir auch einiges mit, aber das hält sich bei geschlossenen Fenstern sehr in Grenzen. Okay, im Sommer hört es sich dann wohl anders an! Schau´n wir mal!
    LG
    little.point Claudia

    AntwortenLöschen