Donnerstag, 26. April 2012

Projekt "Rundherum 2012" #4

Und letztendlich komme ich nun zu Paleicas Projekt "Rundherum". Sie hat uns in diesem Monat vor eine wirklich schwierige Aufgabe gestellt. Das Thema lautet nämlich: Freiheit!
Wenn man - so wie ich - in diesem Monat nicht zum Meer kommt, keinen Berg oder Turm besteigt, nicht fliegt, keine Vögel am Himmel fotografieren kann und einem sonst partout nichts einfällt, wird´s wirklich knifflig.
Durch Tinas Himmelsprojekt "inspiriert" dachte ich, dann nimmste halt einfach ein paar Wolkenfotos, denn Wolken sind frei!
Nun ja, das ist nicht wirklich kreativ, also gefiel mir die Idee nicht sonderlich.
Die nächste Idee war, dass ich selbst ja frei bin, in allen meinen Gedanken und im Prinzip auch in allem, was ich tue, zumindest solange ich niemandem damit schade oder ihn in seiner eigenen Freiheit eineinge.
Okay, aber wie fotografiert man das "rundherum"????
Keine Ahnung! Also wieder nix!!!!!!!!!!!!

Dann sah ich, als ich gestern "so frei war", um unsere Großbaustelle mitten am Mittag zu beobachten und zu fotografieren,..........................Gras, das sich seinen Weg durch die Ritzen der Gehweg-Platten bahnte.
Und das war´s! Klar, die Natur ist frei und unendlich geduldig mit uns Menschen. Wir versuchen immer wieder, sie in die Bahnen zu lenken, die wir wollen, aber im Endeffekt siegt immer die Natur!
Egal, ob zum Vor- oder zum Nachteil von uns Menschen. Lassen wir ein Grundstück brach liegen, holt sich die Natur recht schnell wieder alles zurück und im Eins, Zwei, Drei ist alles wieder mit Pflanzen überwuchert. Ob man das jetzt positiv oder negativ sieht,..............so ist es aber!
Deshalb hab ich einfach auf der Straße rund um eine eingezäunte Wiese ein paar Fotos gemacht von Natur, die sich ihren Weg bereits gebahnt hat oder ihn bald finden wird:

Nun bin ich froh, doch noch etwas für Paleicas Projekt gefunden zu haben, mit dem ich so richtig zufrieden bin.
Ich hoffe nur, dass die nächsten Themen wieder etwas leichter zu realisieren sind.

Liebe Grüße
little.point Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    diese Idee finde ich wirklich super. Obwohl ich ja auch dauern in der Natur rumturne, ist mir der Gedanke gar nicht gekommen. Trotzdem wir der Natur immer wieder versuchen zu zeigen, wo es lang geht. Macht sie letztendlich doch, was sie will und darüber freue ich mich sehr.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. das erinnert mich thematisch ein bisschen an die serie 'zukunft ohne menschen', wo modelliert wird, was die natur mit all unseren erschaffungen machen würde, wenn die menschen nicht mehr da wären. eine spannende sendung. und ein interessante umsetzung des themas - toller gedanke!

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Ihr Zwei!
    @Jutta: ich hab so viel nachgedacht und überlegt, vieles hatten andere schon gezeigt, was ich toll fand oder wo ich grad nicht hinkam. Ich war schon fast so ein bisschen verzweifelt. Und dann hat mir einfach der Zufall auf die Sprünge geholfen, indem er mich dieses "Unkraut" in den Ritzen sehen ließ! So muss das manchmal sein!
    @Paleica: das hört sich ja spannend an, das kenne ich gar nicht!

    Liebe Grüße
    little.point Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Der Mensch hat kein Anrecht, die Natur als Ganzes zu beherrschen, aber der Mensch zerstört langfristig die Natur auf unserer Erde, wenn nicht irgendwann ein weltweites Umdenken stattfindet,z.B.: Abholzungen/Rodungen von Urwäldern-Meerverschmutzungen-weltweites Artensterben von Fauna und Flora-alles für den Profit! Es ist schlussendlich nie die Natur, die Nachteile produziert - es ist immer der Mensch mit seinem Profitdenken und dem "Wirtschaftscredo Wachstum um jeden Preis". Zum Glück gibt es aber auch Menschen, die für die Natur da sind und sich für sie engagieren.

    Jetzt habe ich mich wieder ereifert. Aber die Natur birgt die grössten Schätze für den Menschen, man muss sie nur sehen. Ich wünsche dir, Claudia, eine gute Maienzeit, Freude an den Blüten und auch Tagträume. Sie bereichern das Leben.
    Ernst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja Recht!

      Dir auch einen schönen Mai.

      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      Löschen
  5. Eine wirklich tolle Umsetzung und Du hast Recht, die Natur nimmt sich die Freiheit.

    LG Soni

    AntwortenLöschen