Norwegen 2010

Im Sommer 2010 haben wir eine Rundreise durch das Fjordland von Norwegen gemacht.
Von dieser wunderschönen Reise zeige ich Euch hier die Highlights.

Angefangen haben wir in Oslo:

Blick vom Hafen aus auf das Rathaus




Hafenpanorama mit dem Shopping-Viertel Akerbrygge (links), dem Rathaus, Festung Akershus und einem großen Kreuzfahrtschiff


die neue Oper, die direkt ins Wasser gebaut worden ist


Dann haben wir das Norsk Folkemuseum besichtigt:






die folgenden Bilder sind im Vigeland-Park entstanden






Und dann ging´s am gleichen Tag auch noch zur neuen Holmenkollen-Schanze, die aber noch nicht ganz fertig war:

Für kein Geld der Welt würde ich da runter springen!!!


Weiterfahrt zur Heddal-Stabkirche







Dann sind wir an einem Tag mit der MS Telemarken ein Stück des Telemark-Kanals gefahren.
Dabei mussten wir durch 10 Schleusenkammern insgesamt 44 m hoch steigen! Das war ein ganz besonderes Erlebnis!






Nach unserer Fahrt haben wir uns das Ganze auch noch vom Ufer aus angeschaut.



Und weiter ging die Fahrt.
Eigentlich wollten wir auf den Preikestolen wandern, aber an diesem Tag hat es in Strömen geregnet.
Also haben wir uns stattdessen dafür entschieden, uns Stavanger anzuschauen.
Kaum waren wir dort, lockerte es sich auf und das Wetter wurde besser.
Typisch Norwegen!!!


Hier ein paar Häuschen aus Gamle Stavanger, einem Viertel, das vor ein paar Jahrzehnten noch fast der Abrissbirne zum Opfer gefallen wäre, hätten nicht ein paar Leute die Idee gehabt, alle Häuser wieder zu sanieren.
Ich denke, das war eine echt gute Idee!













Am nächsten Tag sind wir nach Œvre Eidfjord gefahren, wo wir wieder nur Regen und Nebel hatten. Hier mal ein Bild von unserem Campingplatz:

Der Ausflug zum Kjeåsen-Hof ist zwar nicht komplett ins Wasser gefallen, aber eigentlich ja doch.
Dort oben, wo ich die Markierung hingezeichnet hab, liegt der Hof, der früher nur mit Leitern und auf schmalen Trampelpfaden zu erreichen war. Heute kann man auf einer einspurigen Straße mit ziemlich kaputtem Tunnel, also der Straßenbelag - das Übrige hab ich Gott sei Dank nicht sehen können - dort hin fahren.


Bei gutem Wetter ist das sicherlich ein toller Blick auf den Eidfjord:


Danach sind wir zum Vøringsfossen gefahren, der leider ebenfalls fast komplett in
Nebel und Wolken gehüllt war.









Das nächste Ziel war die Stadt Bergen, die für ihren vielen Regen bekannt ist.
Da wir ja nun schon einige Tage schlechtes Wetter hatten, war unsere Hoffnung also nicht so groß, dass es sich ausgerechnet in Bergen bessern würde, aber wir hatten Glück, wie man sieht.
Als erstes sind wir mit der Standseilbahn auf den Berg Fløyen gefahren, von wo man eine phantastische Aussicht hat.





Dann sind wir durch das alte Hanse-Viertel "Bryggen" geschlendert.
Wunderschön!











Der Blick von der anderen Seite des Hafenbeckens "Vågen"


Nach zwei Tagen sind wir weiter zum Gudvangen-Fjord gefahren, dem angeblich schmalsten Fjord Europas.
Von dort aus haben wir die Fähre genommen bis zum Sognefjord.





Dort ist jetzt die schmalste Stelle, nur 250m breit.


unser Wohnwagen-Gespann auf der Fähre


ein toller Blick von unserem Campingplatz aus auf den Lusterfjord, ebenfalls ein Seitenarm des großen Sognfjords




unser Ausflug zum Nigardsbreen, einer Gletscherzunge des großen Jostedalsbreen




Im Gletschersee schwimmen unzählige Eisbrocken unterschiedlicher Größe.














Nach einem Ruhetag haben wir einen großen Ausflug gemacht.
Zuerst sind wir zur ältesten Stabkirche Norwegens gefahren, der Urnes-Stabkirche.





hier ein Detail aus der Nordwand, das früher mal das Portal einer noch älteren Kirche war


Nach der Besichtigung dieser kleinen Kirche sind wir an der Südseite des Lusterfjordes entlang die Serpentinen-Straße zum Sognefjell hochgefahren.
Dort gibt´s fast nach jeder Kurve spektakuläre Aussichten!


hier mal ein Panorama


und hier ein Teil des Panoramas in einer größeren Ansicht


Diese Steintürmchen findet man hier in Norwegen überall im Gebirge. Sie sollen die Trolle besänftigen, damit sie nicht mit Steinen nach den Menschen werfen.
Uns hat´s jedenfalls geholfen. Es ist nichts passiert!





Und dann stand noch unser letztes Ziel an, der Geirangerfjord.
Da wir mit dem Gespann nicht die Serpentinen-Straßen nach Geiranger hinunterfahren konnten (dachten wir zumindest), sind wir mit der Fähre von Hellesylt in ca. einer Stunde nach Geiranger geschippert.





Als wir ein Stück in den Geirangerfjord hinein gefahren waren, kam uns als erstes ein Schiff der Hurtigroute entgegen, die "Midnatsol".


Und dann haben wir SIE gesehen, das Kreuzfahrtschiff, auf das ich mich den ganzen Urlaub über gefreut hab,
die QUEEN MARY 2:



Und noch ein anderes gleich großes Kreuzfahrtschiff lag vor Geiranger, die MSC POESIA.


Am Abend fuhren beide Ozeanriesen mit einem Horn-Konzert aus dem Geirangerfjord wieder hinaus.
Was für ein Ereignis für solche Landratten wie uns!
Und welch ein Glück für uns, dass wir solch einen toll gelegenen Campingplatz mit Stellplatz direkt am Wasser ergattert hatten!




Am nächsten Tag haben wir eine Wanderung hoch über dem Fjord gemacht.


Von einigen Aussichtspunkten hat man einen spektakulären Blick tief hinunter zum Fjord!!!






Obwohl ich eigentlich die Aussicht genießen wollte, bekam ich an einer Stelle, die absolut nicht abgesichert war, ganz schön weiche Knie!


Am nächsten Tag stand die Fahrt zum Trollstigen an.


Und schon wieder hatten wir vormittags
extremen Nebel........oder tiefhängende Wolken?

So richtig weit und tief konnten wir leider nicht schauen!




Dann sind wir wieder über die Adlerstraße nach Geiranger zurückgefahren und auf der anderen Seite die Serpentinen-Straße zum Berg Dalsnibba hoch.
Auf halber Höhe dort hin, ist noch ein toller Aussichtspunkt an der Flydals-Schlucht.


Das Wetter besserte sich glücklicherweise, zumindest war nicht mehr so viel Nebel unterwegs.



Hier sieht man die Adlerstraße und unterhalb auf der kleinen Landzunge liegt unser Campingplatz!


Und nun sind wir oben auf 1500m Höhe auf dem Dalsnibba!
Welch eine Aussicht!
Okay, bei gutem Wetter wäre es natürlich noch viel schöner gewesen!




Nun ein paar Eindrücke von dem Örtchen Geiranger


das alltägliche Huritgrouten-Schiff, hier die "Nordnorge"


die kleine Kirche mit Blick auf den Fjord



und schließlich der größte Campingplatz Geirangers, der direkt in der Ortsmitte liegt


An unserem letzten Tag in Geiranger haben wir noch eine wunderschöne Wanderung
auf das nahe gelegene Blåhorn gemacht.



Oben angekommen hatten wir mal wieder eine klasse Aussicht!




Wieder unten angelangt




Am nächsten Morgen mussten wir früh aufstehen, weil nun leider so langsam
unsere Heimfahrt beginnen musste.
Aber dadurch hatten wir das Glück, ein großes Kreuzfahrtschiff, die MSC OPERA, soooo langsam in den Fjord einfahren zu sehen, dass sich das Wasser überhaupt kein bisschen kräuselte.
Wie kann solch ein riesiges Schiff nur so langsam fahren und keine Wellen verursachen???



Als wir dann auf der Fähre wieder Richtung Hellesylt davonfuhren, konnten wir noch ein waghalsiges Wendemanöver der noch größeren MSC ORCHESTRA sehen!




Auf der Heimfahrt haben wir dann noch eine kurze Pause an der Stabkirche von Lom gemacht.




Nun war unser Urlaub in Norwegen zu Ende*schnief*

Es war eine wunderschöne Reise und wir werden mit absoluter Sicherheit noch mal nach Norwegen fahren. Es ist so ein großes Land, das muss man sich einfach in vielen Jahren "erfahren".

Ich will aber auch nicht verschweigen, dass wir während unserer Fahrt vor so manchen Gefahren
gewarnt worden sind.


Hier die harmloseste Variante:



Dann die wohl gefährlichere:




Und hier die mit Abstand schlimmsten Gesellen Skandinaviens:




Wir haben aber immer fleißig Steintürmchen weitergebaut, so dass wir verschont geblieben sind!

Ich hoffe, Euch hat mein kleiner Foto-Reisebericht gefallen.


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    Deine Fotos aus Norwegen sind ein Traum, auch wenn nicht immer die Sonne scheint! Vor sehr langer Zeit hatten wir auch eine wunderbare Nordkapreise mit dem VW-Bus gemacht und Deine Bilder und Texte haben einiges wieder in Erinnerung gebracht. Es steht ziemlich weit oben auf unserer Wunschliste, mal wieder nach Skandinavien zu fahren.
    Ich hoffe, Du hast noch ein paar bebilderte Reisebeschreibungen auf der Hinterhand...
    Steinreiche Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,

      ich danke Dir für Deine lieben Worte!

      Diesen Sommer steht übrigens wieder Norwegen an*ganzdollfreu*. Wenn nix dazwischen kommt, fahren wir endlich, endlich zum Nordkap! Das wollten wir schon 2010 tun,aber damals kamen uns die Sprit-Preise soooo teuer vor*lach*.Hätten wir gewusst, dass sie jetzt noch höher sind, wären wir schon vor zwei Jahren bis ganz in den Norden gefahren*ärger*

      Hast Du auch Portugal gelesen? Das sind z.Zt. die einzigen Reiseberichte, die ich hab. Ich hab ja erst letztes Jahr mit einer eigenen Foto-Homepage angefangen, dann im Januar hier das Bloggen. Über den Anbieter der Foto-Homepage hab ich mich aber immer mal wieder ein bisschen geärgert,so dass ich die beiden Reiseberichte hier im Blog aufgenommen hab und die Homepage nicht weiterführen werde.
      Wenn ich irgendwann in meinem Leben*zwinker* mal gaaaaaanz viel Zeit hab, könnte ich noch Berlin mit Umgebung, Schwarzwald, Sizilien, Thüringen, Hamburg und Cuxhaven hier rein packen. Ich hab ja erst seit 2007 ne Digi-Cam, d.h. so viele digitale Fotos hab ich noch nicht von Reisen. Und die Papierbilder einzuscannen, ................das ist mir echt zu viel Arbeit. Das hat mir schon gereicht, als ich den Kindern jeweils zum 18. Geburtstag ein Fotobuch gemacht hab.

      Auf Deiner Seite hab ich auch schon ganz viele tolle Reisefotos gesehen. Hast Du die Fotos eingescannt, oder hattest Du so früh eine Digi-Cam?

      Ganz liebe Grüße
      little.point Claudia

      Löschen
  2. Hallo Claudia,
    ja, man darf einfach nix auf später verschieben und die Spritpreise muss man am Besten ignorieren. Schön, dass Du an das Nordkap darfst, die Reise dorthin ist einfach nur wunderschön!
    Wir werden uns dieses Jahr nach Schottland wagen...
    Unsere Fotos im Web sind alle aus dem digitalen Zeitalter, das hat für uns 2002 begonnen, da habe ich auch die Homepage gebastelt. 10 Jahre vergangen wie im Flug...
    Steinreiche Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Helga,
      ich freu mich auch schon ganz doll. Z.Zt. basteln wir gerade an der Route. Die erste Idee über Schweden und Finnland zu fahren, haben wir gerade wieder eingemottet, weil ich soooo viel über die Mückenschwärme gelesen hab. Und sowohl mein Mann als auch ich haben da so ein paar unliebsame Erinnerungen an Mücken!!!
      Nun wollen wir über die E6 ans Nordkap und auf der Rückreise dann andere Zwischenübernachtungen einplanen als auf der Hinreise, z.B. die Lofoten*freu*.
      Also, Schottland wär auch mal etwas für uns! Genau so wir Irland. Aber mit Hänger sind die Fähren so unverschämt teuer, dass wir das bis jetzt noch nicht einmal angedacht haben.

      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      Löschen
  3. Huhu, Claudia
    Heute habe ich bei dir reingeschaut. Also diese Photoreportage über Norwegen erschlägt mich total. So viele traumhafte Bilder auf einmal - so eine Pracht - so wunderbare Sujets und so gekonnt fotografiert, da kann ich mich kaum satt sehen. Ich muss mir diese Bilder dann nochmals zu Gemüet führen. Weisst du, ich blogge ja auch erst seit Dezember 2011, bin also auch ein Neuling. Foto-grafieren ist nicht so meine Stärke, mir fehlt ein wenig das Feu sacré dazu. Meine jüngere Tochter hat mir vor einigen Jahren eine kleine Digital-Kamera ge-schenkt in der Hoffnung, dass ich dann wieder mit fotografieren beginne, da ich mit meiner über 50-jährigen Pentax Spiegelreflexkamera nicht mehr fotografiert habe. Nachdem ich mit bloggen angefangen habe, ist fotografieren wieder ein Thema geworden. Ich habe bis jetzt über 800 Reise-und Ferienbilder digitali-sieren lassen, um Material für Blog-Berichte zu haben. On verra. Ich habe von weiteren Projekten von dir hier gelesen. Der Schwarzwald liegt sowieso vor unserer Haustür. Und Sizilien, Hamburg mit Lüneburg, Sylt und Helgoland haben wir besucht. Alles ganz tolle Reisen - ach, das Leben ist zu kurz - um genug von der Welt zu sehen!!! (Siehe mein Blog: Ueber mich, 100 Dinge über mich. So, ich habe eh wieder zu viel geschwafelt. Liebe Grüsse zu dir, Claudia. Machs guet. Ernst

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Ernst,
    vielen Dank dafür, dass Du Dir die Zeit genommen hast, den Norwegen-Reisebericht zu lesen und anzuschauen. Das tun scheinbar nicht so viele. Vielleicht hab ich einfach zu viel hier rein gepackt. Aber ehrlich gesagt, das war nur ein Bruchteil meiner Fotos! Als ich die Fotobücher von diesem Urlaub fertig hatte, waren es sage und schreibe DREI Stück mit jeweils 130 Seiten geworden!!! (Aber vom Portugal-Urlaub werden es noch dickere Bücher*grins*, die ersten beiden haben schon jeweils 180 Seiten und ein drittes wird sicherlich auch so dick!)
    Siehst Du, ich kann mich auch nicht kurz fassen. Ich hab auch gar kein Problem damit, dass Du viel schreibst.
    Liebe Grüße
    little.point Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudia,
      Weisst Du, das ist nur mein Empfinden, weil ich mir Zeit nehme mit dem Betrachten der Bilder, damit ich was davon habe! Darum sagte ich: der Bericht erschlägt mich. Ich persönlich finde es fast schade, so viele wunderbare und schöne Aufnahmen in einer geballten Ladung zu zeigen, aber das ist meine subjektive Meinung und die ist nicht wichtig. Dein Portugal-Bericht werde ich spätestens am Ostermontag in Musse anschauen können, dann habe ich Zeit. Du könntest kürzere Berichte über deine tollen Reisen machen und hättest dann mehr "Stoff" für deine Tagebücher (Tschuldigung Posts). Ich wünsche Dir frohe Ostern. Machs guet. Herzliche Grüsse Ernst.

      Löschen
    2. Huhu Ernst,
      lass Dir ruhig die Zeit, die Du brauchst, um die Berichte zu lesen und die Fotos anzuschauen. Das freut mich sehr!!!
      Weißt Du, bei soooo tollen Ländern KANN ich mich einfach nicht kurz fassen. Auch ist es verd...t schwer, aus ca. 2000 Fotos nur ein paar allerschönste rauszusuchen, um sie Euch zu zeigen. Aber ich mach das ja gerne! Wenn es nur eine lästige Pflicht wird, dann hör ich auch sofort damit auf, denn es bringt ja nix, das nur zu machen, weil einige wenige sich das anschauen.

      Dir auch ein schönes Osterfest und liebe Grüße
      little.point Claudia

      PS: Wie meintest Du das mit "Du könntest kürzere Berichte über deine tollen Reisen machen und hättest dann mehr "Stoff" für deine Tagebücher (Tschuldigung Posts)"????

      Löschen
    3. Danke für deine Gedankengänge. Ok, bei 2000 Fotos auswählen - hm, Arbeit in Hülle und Fülle. Du sagst es richtig, Blogberichte muss der/m "Macherin/er mit Freude machen!!! Und bei dir stimmt's.

      Ich meinte nur, dass Du bei kürzeren Berichten über eine Reise
      mehrmals berichten könntest (auch weil du so viele Fotos hast).
      Mir jedenfalls würde es vielleicht dann einmal an guten Themen fehlen.
      Guck mein Tagebuch vom 9.4.12 an, wenn Du magst. Ein Reisebericht über La Brière (Bretagne). Herzliche Grüsse Ernst

      Löschen
  5. Hej Claudia,
    (das "Hej" ist eigentlich die dänische Variante des "Grüß dich")
    Habe heute mir mal wieder die Zeit genommen um deine herrlichen Bilder eurer Norwegentour anzusehen. Ganz einfach aus dem Grund, das ich ein ausgesprochener Fan des Nordens bin und diese Wege und Straßen bis zur russischen Grenze hinauf und weiter quer durch Finnland und Schweden immer wieder mal mache. Die erste Reise schon 1964 :-)mit Zelt und Käfer. Einfach traumhaft und immer wieder faszinierend. Nur leider, die meisten Bilder noch aus der "Papierzeit" ;-)
    Es hat sich im Laufe der Jahre soviel verändert, das jede Reise schon fast in ein neues Land geht. Und trotzdem .... ich bin nicht das letzte mal dort gewesen.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Wolfgang,
      ("Hei" ist die norwegische Variante*zwinker*)
      Danke, dass Du (mal wieder) geschaut hast, ich tu das auch gerne immer wieder (sowohl bei meinen eigenen als auch bei anderer Leut´s Bilder). Und weißt Du was, in genau 10 Tagen ist´s wieder so weit*tatatataaaaaaaaa*
      Wir haben genau einen GANZEN Monat Urlaub!!! Und der führt uns zum Nordkap!!!!Ich freu mich schon total!!! Davon träumen wir schon, seit wir 1983 zum ersten Mal in Skandinavien waren, aber aus diversen Gründen haben wir´s nie geschafft. 2010 dachten wir, wir machen mit dem Wohnwagen vielleicht erst mal die "kürzere" Variante*grins*, aber dieses Jahr MUSS es einfach endlich das Nordkap sein!!!

      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      Löschen
  6. Hallo Claudia,
    ich schwelge gerade in deinen Fotos. Habe heute Abend gerade zwei Sendungen über Norwegen im TV gesehen und freue mich auf einen Norwegenurlaub im nächsten Jahr. Unser Schiff - die Nordnorge - habe ich bei dir auch schon entdeckt.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Mann, da hab ich ja gestern etwas verpasst*schnief*. Das kommt davon, wenn man sich überhaupt nicht mehr für´s Fernsehen interessiert, wenn man so viel am PC sitzt*grins*

      Ihr habt da ja eine ganz tolle Reise vor!!!
      Die "Nordnorge" haben wir in diesem Jahr übrigens auch wieder gesehen, und zwar in Tromsø. Da führte die Route direkt an unserem Campingplatz vorbei!

      Wenn ich es mal schaffe, dann stelle ich hier auch noch den Reisebericht unseres diesjährigen Norwegen-Urlaubs ein, da sind wesentlich mehr Ziele bei, die Ihr dann nächstes Jahr auch sehen werdet!

      Liebe Grüße
      little.point Claudia

      Löschen